Rufen Sie uns an
Kontakt


Tauchen und Asthma – ist das möglich?

01.12.2014
Tauchen und Asthma - Dr. Markus Klingenberg Bonn

Dr. med. Markus Klingenberg ist nicht nur Notarzt, sondern vor allem auch Sportmediziner und kennt sich daher mit dem Thema Tauchen und Asthma bestens aus. Weiterhin ist er leitender Orthopäde und Sportmediziner in der Beta Klinik Bonn und führt außerdem eine eigene Privatpraxis. Der Experte für funktionelle Bewegungsanalysen, Leistungsdiagnostik und Gelenkchirurgie hat zusätzliche Zertifikate in den Bereichen Gesundheitsprävention und Gesundheitsförderung, Ernährungsmedizin und Tauchmedizin erworben, die ihn zum Spezialisten dieser Fachgebiete machen.

Das Atmen unter Wasser

Laut Dr. med. Markus Klingenberg sollte die Atmung unter Wasser zuverlässig erfolgen, da hier kein Asthmaspray benutzt werden kann wie es an Land möglich ist. Asthmatiker sollten sich immer von einem Facharzt beraten lassen, ob ein gefahrloses Tauchen möglich ist, ohne dass während der Tauchphase ein Akutmedikament eingenommen werden muss. In manchen Fällen ist es möglich, präventiv ein Medikament einzunehmen, welches vor einem Anfall während des Tauchens zuverlässig schützt.

Im Wasser ist die Luft kalt, komprimiert und trocken sowie die körperliche Anstrengung für den Tauchvorgang vorhanden. Diese Faktoren könnten einen Asthmaanfall auslösen.

Tipp von Dr. Markus Klingenberg aus Bonn

Dr. med. Markus Klingenberg empfiehlt den Besuch bei einem erfahrenen Tauchmediziner, welcher die gesundheitliche Lage realistisch einschätzen kann. Mögliche Befunde vom Lungenfacharzt sollten direkt mitgenommen und vorgelegt werden können.

Adressen von solch zertifizierten Medizinern gibt es unter: Gesellschaft für Tauch- und Überdruckmedizin

Lesen Sie den kompletten Artikel hier und Informieren Sie sich direkt über Dr. Markus Klingenberg aus Bonn auf seiner Seite!