Rufen Sie uns an
Kontakt


Verkrampfungen behandeln in Bonn bei Dr. med. Markus Klingenberg

15.12.2014
Verkrampfungen behandeln in Bonn bei Dr. med. Markus Klingenberg

Das Online-Magazin „Netzathleten“ beschäftigt sich in der Rubrik Dr. Sport mit den typischen Verletzungen, die häufig beim Sport auftreten. Leser haben über das Internetangebot die Möglichkeit, ihre Fragen direkt an Dr. med. Markus Klingenberg zu stellen.

„Ein Leser, der seit vielen Jahren sportlich tätig ist, leidet plötzlich an Wadenkrämpfen, die insbesondere beim Fußball oder Joggen auftreten. Hinzu kommen Rückenprobleme im unteren Bereich. Trotz der Inanspruchnahme von verschiedenen Behandlungsformen, wie zum Beispiel Einlagen, Einrenkung des Kreuzbeines und Physiotherapie, stellt sich keine Besserung ein. Nun seine Frage, welche Möglichkeiten es gibt diese Beschwerden langfristig zu beheben?“

Was passiert bei Verkrampfungen in den Waden?

Bei einem Wadenkrampf verkürzen sich einzelne Muskeln oder eine komplette Muskelgruppe. Dabei verhärten sie sich. Das tritt häufig bei sportlicher Belastung auf. Löst sich die Anspannung nicht direkt, handelt es sich um einen Krampf. Oft treten in diesem Zusammenhang auch Schmerzen auf. Andauern können diese Wadenkrämpfe ein paar Sekunden bis wenige Minuten. Zu unterscheiden sind diese Krämpfe aber von Muskelspasmen, bei denen es ich um schmerzlose Verkrampfungen handelt.

Verkrampfungen behandeln in Bonn: Wodurch entstehen Wadenkrämpfe?

Wadenkrämpfe entstehen meist durch Störungen im Elektrolythaushalt, die aber harmlos sind. Manchmal treten sie auch aufgrund einer Überbelastung der Muskeln auf. Daher kommen sie bei Sportlern häufig während einer Trainingseinheit vor. Schwangere oder ältere Menschen leiden meist nachts an Wadenkrämpfen. Das liegt meist an einem gestörten Mineralstoff- und Wasserhaushalt. Die häufigste Ursache ist der Magnesium-Mangel.

Wie wird die Diagnose gestellt?

Um die Ursachen für einen Wadenkrampf zu finden, ist es wichtig, dass dem Arzt folgendes mitgeteilt wird: Kommen Wadenkrämpfe in der Familie häufiger vor? Wann treten diese Krämpfe auf? Und werden momentan Medikamente eingenommen? Anschließend folgt in der Regel eine Blutuntersuchung, um festzustellen, ob die Elektrolytwerte wie Magnesium und Kalzium in Ordnung sind. Zudem werden über die Blutuntersuchung die Leber- und Nierenwerte sowie der Blutzucker und die Schilddrüsenhormone bestimmt. So kann direkt festgestellt werden, ob die Wadenkrämpfe aufgrund von krankhaften Veränderungen zustande kommen.

Behandlung und Sofortmaßnahmen

Die darauffolgende Behandlung richtet sich nach den Blutergebnissen. Grundsätzlich kann jeder etwas gegen Wadenkrämpfe tun. Um den Krampf zu lösen, empfiehlt es sich den Wadenmuskel langsam zu dehnen. Dann gibt es noch die Möglichkeit umher zulaufen und mit dem Fuß fest auf dem Boden aufzutreten. Manchmal hilft auch eine Massage oder eine warme Dusche, um den akuten Wadenkrampf zu lösen.

Verkrampfungen behandeln in Bonn bei Dr. med. Markus Klingenberg

Seinen Schwerpunkt hat Dr. med. Markus Klingenberg in der Sportmedizin, Unfallchirurgie/Orthopädie sowie in der Notfall- und manuellen Medizin. Tätig ist Dr. med. Markus Klingenberg als leitender Arzt in der Beta Klinik in Bonn und in seiner Privatpraxis. Des Weiteren ist er Experte in den Bereichen Leistungsdiagnostik, funktioneller Bewegungsanalyse sowie in der Gelenkchirurgie. Zusätzliche Zertifikate hat er in der Tauchmedizin, in der Ernährungsmedizin, in der Gesundheitsförderung und Prävention.

Leiden Sie öfters an Verkrampfungen in den Waden? Dann vereinbaren Sie am besten direkt einen Termin in unserer Praxis.