Rufen Sie uns an
Kontakt


Kreislauf-Kollaps droht, wenn man nicht genug trinkt

24.11.2014
,

Der Sport- und Ernährungsmediziner Dr. Markus Klingenberg warnt vor Flüssigkeitsmangel im Körper. Wer zu wenig trinkt, fordert ein mögliches Kreislaufversagen geradezu heraus.

Mangel an Flüssigkeit: Die Symptome

Ein Mangel an Flüssigkeit, kann zu ganz unterschiedlichen Symptomen führen. Müdigkeit & Störungen der Konzentration sind sehr bekannte Anzeichen der Mangelerscheinung. Aber auch Krämpfe in den Muskeln oder sehr trockene Schleimhäute deuten darauf hin, dass es uns an Wasser im Körper fehlt. Sehr dringlich äußert sich die Problematik auch als stark konzentrierter und übel riechender Urin.
Fehlende Flüssigkeit in unserem System bewirkt, dass unser Blut dicker wird. Es wird nur noch sehr langsam weitergepumpt und letztlich kommt auch nicht mehr ausreichend Lebenselixier im Hirn an. Es fehlt uns an Sauerstoff und somit sind Anzeichen wie Kopfschmerzen, verminderte Leistungsfähigkeit und Kreislaufversagen eine nahe liegende Folge.

Worauf muss man achten? Dr. Markus Klingenberg aus Bonn erklärt

Bezugnehmend auf Sportler, die regelmäßig eine Leistung bringen müssen, berichtet Dr. med. Markus Klingenberg genaueres zum drohenden Kreislauf-Kollaps.
Symptome wie das berühmte Schwarz werden vor Augen, Übelkeit oder Schwindel treten oft auch während des Sports auf und sollten dann nicht ignoriert werden. Übt man beispielsweise gerade einen Dauerlauf aus, sollte man vom Laufen ins Gehen wechseln und bei Bedarf auch sitzen oder sich hinlegen. Würden Sie diesen Rat nicht befolgen und einfach weiter laufen, könnten Sie sich bei einem Kreislaufzusammenbruch verletzen. Vermeiden können Sie den drohenden Kollaps, laut Dr. Klingenberg, durch eine sehr gute Vorbereitung. Sie sollten sich regelmäßig vor, während und nach dem Training Flüssigkeit zuführen und Ihren Körper nicht überstrapazieren. Sportlern, die das 35. Lebensjahr bereits überschritten haben, empfiehlt er einen detaillierten Check-Up, um zu erkennen ob der Körper den sportlichen Herausforderungen noch gewachsen ist.

Unterstützung beim Training von Dr. Markus Klingenberg

Dr. Markus Klingenberg kann für Präventionen unterstützend tätig werden und Ihnen Hilfestellungen in den Bereichen Sportmedizin, Chirotherapie & Ernährungsmedizin bieten. Der Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie betreut in der Beta Klinik Bonn und im Sport-Treff Bonn zuverlässig seine Patienten.

Wenn Sie sich an die Tipps zur Flüssigkeitsaufnahme halten, steht einem adäquaten Training nichts mehr im Wege und Sie geben Ihrem Körper etwas Gutes, mit Hilfe des Sports.

Lesen Sie den kompletten Artikel hier: Kreislauf-Kollaps droht, wenn man nicht genug trinkt